Mehr information?
+31 528 34 111 5
+49 1522 2026 565

Formgehölze

Formgehölze gibt es schon seit Jahrtausenden. Die Tradition des Formschnitts reicht zurück bis in die Antike. In der Neuzeit schlug die große Stunde der Formgehölze im Barock, als zahlreiche Schlösser nach dem Vorbild von Versailles um streng geometrische Gartenanlagen erweitert wurden.

Heutige Gartengestalter verwenden Formgehölze überwiegend als belebende Einzelelemente. Besonders beliebt sind Skulpturen (z.B. geometrische Figuren wie Kugeln oder Pyramiden), Spaliere, kastenförmig gezogene oder schirmförmig gewachsene Baumkronen sowie spektakuläre Groß-Bonsais. Formgehölze können einer Gartenanlage Struktur verleihen oder als Solitär gepflanzt als einzigartiger Blickfang sein – bei der großen Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt.